Paddelkajak oder Pedalkajak :  Ein umfassender Überblick

Kajakfahren ist wohl eine der am schnellsten wachsenden Outdoor Freizeitaktivität.

Tatsächlich zeigen die jüngsten Statistiken, dass der Sport rasch an Popularität gewinnt. Zum Beispiel die Zahl der Kajakfahrer in den Vereinigten Staaten stieg von 6 Millionen im Jahr 2006 auf 16 Millionen im Jahr 2017.

Da immer mehr Menschen die aufregende Welt des Kajakfahrens erkunden, stellt sich die Frage welches ist das beste Kajak dafür.

Es gibt viele Entscheidungen zu treffen, aber eine der wichtigsten ist die, für was für eine Antriebssystem entscheidet man sich.

Man muss sich zwischen einem Paddel-, Motor- oder Pedalkajak entscheiden.

Letzteres verwendet einen Propeller oder Flossen, um das Kajak anzutreiben, während bei einem Paddelkajak, Paddel der alten Schule verwendet werden.

Wenn Sie zu den Millionen von Benutzern gehören, die in diese Entscheidug treffen muss/will, lesen Sie weiter, um eine Übersicht über Paddelkajaks und Pedalkajaks zu erhalten.

 

Warum ein Paddelkajak ?

Fast Alle kennen das Kajak fahren mit dem Paddel, also die traditionelle  Art des Kajak fahren.

In den letzten Jahren wurden alternative Antriebe für das Kajak fahren eingeführt, da stellt sich die Frage ob das Paddel  der alten Schule immer noch Vorteile hat und ob es für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Lesen sie weiter um Vor- und Nachteile heraus zufinden.

Vorteile

  • Budgetfreundlich:

Die Kosten für ein Kajak ist für die meisten Nutzer eine der hauptsächlichen Entscheidungspunkte. Und wenn es um die Erschwinglichkeit geht, gewinnen Paddelkajaks leicht bei der Entscheidung zwischen Paddel- oder Pedalkajak.

Im Gegensatz zu den Pedalkajaks, die für bis zu 8000 € im Handel erhältlich sind, liegen traditionelle Paddelkajaks in der Regel zwischen 350 € und 1000 €, je nachdem aus welchem Material sie hergestellt sind. Der hauptsächlich Grund für ein Paddelkajak ist meistens der Preis , da man erst einmal herausfinden will  ob einem das Kajak fahren gefällt und welche Vorraussetzungen gefallen einem.  

  • Tarnung beim Kajakfischen:

Fische sind leicht zu erschrecken, wenn sich etwas in ihrer Umgebung bewegt. Mit Paddelkajaks kann man sich mit minimaler Störung anschleichen. Das liegt daran, dass Sie kontrollieren können wie hart und tief Sie im Wasser das Paddel  eintauchen um das Kajak zu manövrieren.

Im Falle eines Pedal-Kajaks wissen Sie vielleicht nicht immer, ob unter Wasser Steine, Sand oder Äste stören, die durch Kontakt Lärm verursachen können.

  • Seichte Gewässer:

Beim Angeln in flachen Gewässern ist ein Paddelkajak aufgrund des geringeren Tiefgangs wesentlich effizienter. Dinge wie Unkraut oder Steine können leicht auf den Pedalantrieb treffen, wodurch man sich verfangen oder im schlimmsten Fall das Pedalantriebssystem beschädigen kann.

  • Schönheit in der Einfachheit:

Paddelkajaks benötigen nur minimale Wartung, und der Einstieg ins Wasser ist ziemlich einfach. Außerdem hat es etwas Nostalgi die traditonelle Art  des Kajakfahrens zu erleben.

  • Starke Muskeln:

Das traditionelle Paddeln im Kajak ist ein großartiges Oberkörpertraining und baut starke Arm- und Rumpfmuskulatur  auf.

 

Nachteile

  • Ausdauer:

Normalerweise haben Ihre Beine mehr Ausdauer als Ihre Arme. Das bedeutet, dass Sie mit einem Pedal-Kajak normalerweise weiter fahren können wie mit einem Paddel-Kajak.

  • Multi-Tasking:

Der größte Nachteil eines traditionellen Paddelkajaks ist das sie nicht gleichzeitig das Paddel und die Angel  festhalten können. Also müssen sie sich immer für das Angeln oder das Paddeln entscheiden. Dadurch können sie schnell von Spot abdriften oder sie halten sich auf dem Spot und können nicht angeln.

 

Warum ein Pedalkajak

Das Pedalkajak (Tretkajak) bietet eine Reihe von Vor- und Nachteilen beim Kajakfahren. Dieses Segment der Kajaks ist vor allem bei Kajakanglern immer beliebter geworden. Lesen Sie weiter um die Vor- und Nachteile von Kajaks mit Pedalantrieb heraus zufinden.

 

Vorteile

  • Freihändige Steuerung:

Das Kajakfahren ist eine Art Multi-Tasking . Bei einem Kajak mit Pedalantrieb (Fußantrieb) haben Sie die Hände frei, um die Elektronik (Echolot) zu optimieren, verschiedene Köder zu binden und sogar ein Foto zu machen. Und natürlich um zu Angeln.

  • Geschwindigkeit:

Ob Flossen oder Propeller, das Treten ist schnell und effizient. Dies ist z.B. bei Angelturnieren nützlich, bei denen man so schnell wie möglich an seinem Platz ankommen möchte. Es ist auch für das Seekajakfahren nützlich, da Sie den ganzen Tag über ein großes Gebiet abdecken können.

  • Ausdauer und Kraft:

Planen Sie, längere Zeit auf dem Wasser zu verbringen oder lange Strecken zu fahren? Wenn Sie keine Ausdauer und Erfahrung mit der richtigen Paddeltechnik haben, ist ein Pedalantrieb vielleicht die beste Wahl. Es ist leichter zu erlernen, bietet mehr Kraft und man kann (mit weniger Anstrengung) weiter fahren als mit einem Paddelkajak.

  • Kraftvolles Training:

Wenn Sie nach einem tollen Beintraining suchen, dann sind Pedal-Kajaks eine gute Wahl. Diese Option ist bei Radfahrern und anderen Sportlern beliebt, die eine alternative Trainingsmöglichkeit suchen.

Nachteile

  • Anfangs- und Wartungskosten:

Für ein Pedalkajak müssen sie durch den doppelten Preis für ein durchschnittliches Paddelkajak deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das ist eines der Hauptgrunde die Kajakfahrer davon abhält ein Pedalkajak (Tretkajak) anzuschaffen.

  • Raum:

Wenn sie viel Raum für Gepäck beim Kajak fahren haben möchten dann ist es vielleicht nicht das richtige für sie. Da der Antrieb einiges an Platz im Kajak einnimmt der sonst für Gepäck genutzt werden könnte. Es kommt aber immer auf die Größe des Kajaks an.

  • Tiefgang

Obwohl es möglich ist, den Pedalantrieb hochzuziehen oder die Flossen gegen die Unterseite zu kippen, benötigen Pedalkajaks im Vergleich zu Paddelkajaks zusätzlichen Freiraum unter Wasser, was bedeutet, dass Sie es im Flachwasser schwerer haben sich fort zu bewegen.

 

Fazit

Also, wer gewinnt - Tretkajaks oder Paddelkajaks?


Das hängt weitgehend von Ihrer persönlichen Vorlieben und Ihren Anforderungen ab.

Für Geschwindigkeit und freie Hände sollten Sie sich für ein Pedalkajak entscheiden. Wenn Sie jedoch nicht so viel Geld ausgeben möchten  und ein großartiges Oberkörpertraining absolvieren möchten, sind traditionelle Kajaks die offensichtliche Wahl.

Unabhängig davon  was sie bevorzugen, ist das Kajak fahren eine gesündere und erschwinglichere Alternative zu motorbetriebenen Booten. Natürlich  ist auch besser mit der Natur zu vereinbaren.